Beratung | Padelplatz

Padel Court – Kosten: Alles, was du zu den Kosten deines Padel Courts wissen musst

PADEL COURT-KOSTEN: ERFAHRUNG MACHT SICH BEZAHLT

Im folgenden Blogbeitrag findest du alles, was du über Padel Court-Kosten beim Padel Court-Bau wissen musst. So umgehst du unnötige Kostenfallen und dein nächstes Padelprojekt wird zum Erfolg.

Standard oder Profi – du entscheidest

Der Standard-Court

Die Kosten für den Bau eines Padel Courts setzen sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen. Das liegt daran, dass ein Padel Court beliebig konfigurierbar ist und die Preise somit stark abweichen können. Der typische Standard Padel Court ist mit einer soliden Stahl-Glas-Konstruktion, einem Kunstrasen und einem LED-Flutlicht ausgestattet. In der Regel sind die Courts mit Kunstrasen vom aktuellen Marktführer der Szene Mondo ausgestattet. Bei der Lichtanlage gehen wir von einem Produkt mit guten Ausleuchtungswerten aus. Preislich liegt ein Padel Court mit einer solchen Ausstattung zwischen 25.000 und 30.000 Euro. Die Lieferung des Materials, der Aufbau und die Miete aller erforderlichen Maschinen und Geräte für die Installation sind inklusive.

Falls du deinen Padel Court personalisieren möchtest, kannst du die Farbe des Stahls oder des Kunstrasens individuell auswählen. Beispielsweise in deinen Vereins- oder Unternehmensfarben.

Der Profi-Court

Ein Profi-Padel Court, der die WPT-Bedingungen erfüllt, würde natürlich zusätzliche Kosten verursachen. So ein Court beinhaltet den originalen WPT-Kunstrasen und gebogene, stylische Flutlichtmasten. Eben nur das Beste für die besten Padelspieler der Welt. Unterschiede zwischen Standard-Court und Profi-Court sind jedoch für Hobbyspieler und Anfänger kaum erkennbar. Die Kosten für den Profi-Padel Court liegen preislich bei ca. 35.000 bis 40.000 Euro.

Die Ausstattung bei der Beleuchtung beeinflussen die Kosten beim Padel Court.

Es ist schwierig, beim Padel Court-Bau Geld zu sparen, ohne einen großen Qualitätsverlust zu verursachen. Eine mögliche Kostenreduzierung bei Indoor-Padel Courts, ist durch das Weglassen des Korrosionsschutzes für den Stahl möglich. Was die Beleuchtung des Platzes angeht, könnte auf die bauseits vorhandene Hallenbeleuchtung zurückgegriffen werden.

Indoor wie outdoor, kann man durch das Anschaffen kostengünstigerer, dünnerer Scheiben einige Kosten sparen. Jedoch gehen diese verständlicherweise schneller kaputt und könnten somit nachträglich die Kosten beim Padel Court in die Höhe treiben.

Der Untergrund

Dass du den Padel Court einfach überall hinstellen kannst, müssen wir leider verneinen. Der Untergrund ist ein wichtiger Bestandteil des Padel Court-Baus und beeinflusst die Padel Court-Kosten grundlegend. Ca. 50% der gesamten Padel Court-Kosten gehen für die Fertigung des Untergrunds drauf. Du benötigst eine glatte, absolut ebene Spielfläche, da sonst schnell Probleme mit der Statik der Konstruktion entstehen können und das Spielgefühl negativ beeinflusst wird.

Wir sagen immer: ausgegangen von einer guten Bodenbeschaffenheit vor Ort, d. h. ebenes Gelände, wenig Aushub und kaum Entsorgung, kann der Untergrund des Padel Courts für 30.000 Euro angeboten werden. Sehr wichtig ist jedoch, dass du dich bei jedem Padelprojekt im Vorhinein mit den Details vor Ort auseinandersetzt. Das hilft enorm, um ein aussagekräftiges und verlässliches Angebot abgeben zu können.

Was den Unterbau angeht, kannst du einige Padel Court-Kosten sparen, wenn du beispielsweise einen GaLa-Bauer oder Tiefbauer im eigenen Netzwerk hast. Höre dich im Freundes- und Bekanntenkreis mal um. Vielleicht kannst du einen Freundschaftspreis ausmachen.

Wenn deine Ressourcen knapp sind, solltest du am besten nicht auf die Idee kommen, einen Padel Court auf einem alten Spielplatz zu bauen. Der Abriss von alten Fundamenten oder Bäumen und die Begradigung des Geländes könnte die Kosten deines Padel Courts nämlich um bis zu 10.000 Euro erhöhen.

Der Untergrund ist ein wichtiger Faktor bei den Padel Court – Kosten.

Ein häufiger Ausgangsuntergrund oder sogar der Normalfall, ist ein brachliegender Tennisplatz oder eine grüne Wiese, die umgenutzt werden soll. In so einem Fall kommt der 20x10m große Padel Court auf ein stahlarmiertes Streifenfundament für die Verankerung der Stahlstruktur ringsherum.

Im Falle einer 200m² großen Spielfläche wird ein Sportbodenaufbau mit Drain-Asphalt als gebundene Tragschicht und Auflagefläche für den Kunstrasen verwendet.

Kostenprobleme

Wie schon erwähnt, ist es wichtig, dass du dich im Vorhinein gut über dein Grundstück, auf dem der Padel Court gebaut werden soll, informierst. Mit am wichtigsten ist die Baugenehmigung. Wenn der Court gebaut ist und die Stadt dir durch fehlende Baugenehmigungen einen Strich durch die Rechnung macht, kannst du den Platz direkt wieder abreißen und es kommen neben den bereits bezahlten Kosten für den Padel Court, zusätzliche Abrisskosten auf dich zu. So verlierst du eine Menge Geld und der Padel Court steht am Ende nicht mal. Neben dem Bauantrag benötigst du ebenfalls ein Schallschutzgutachten und eine Statikprüfung. Allein das erforderliche Bodengutachten kostet einige tausend Euro, die an den Architekten und den Gutachter gehen.

Man merkt also, Unterbau/Sportbodenaufbau ist eine Wissenschaft für sich und experimentieren kann eine Menge Geld kosten. Hier haben wir bereits Erfahrungswerte sammeln können. So mussten bereits in einem vergangenen Projekt Asphaltflächen, die wegen Frost brüchig wurden, wieder aufgebaut und erneuert werden, da der Kunde Kosten beim Padel Court-Bau sparen wollte.

Ein weiterer „Fail“, welchen wir in der Projektvorbereitung beobachtet haben, waren Drainage-Versuche mit Kunststoffplatten. Als der Court stand, sprang der Ball bei einem 1m-Test, nur 20cm hoch. 

Das kleinste Übel, was dir im Bezug auf die Kosten des Padel Courts passieren kann, ist ein Timing-Problem. Du musst Gewerke gut aufeinander abstimmen und mögliche Witterungen, Trockenzeiten und Lieferschwierigkeiten in deiner Planung berücksichtigen. Jeder Tag kostet Geld. Handwerker müssen für den gesamten Aufenthalt bezahlt werden und die Verzögerung der Eröffnung deiner Anlage verhindert Einnahmen, die du in der Zeit schon hättest generieren können.

FAZIT

Wie du siehst, gibt es einige Stolpersteine bei den Kosten für den Padel Court entstehen können. Mit der richtigen Beratung kann man diese aber umgehen. Melde dich gerne bei uns, wir unterstützen dich gerne bei deinem Padelprojekt und sorgen dafür, dass du nicht zu viel Lehrgeld zahlst.

Gefällt dir was du liest? Dann teile diesen Beitrag!

Alle Kategorien anzeigen

Gefällt dir was du liest? Dann teile diesen Beitrag!